Thomas & Katrin Hitzner
Home > Amateurfunk > Senegal (6W)

Senegal (6W)

Im Januar 2009 gings nach Senegal. Fokus sollte der 160m WWDX Contest in CW werden. Das QTH in Le-Calao in Somone wurde angemietet.

 Senegal ist fuer seine grossen Affenbrotbaeume bekannt.
 
 
Neben dem Funken haben wir natuerlich viele Touren durchs Land gemacht. Neben Zebras, Giraffen, Affen und dergleichen mehr, kann man in Senegal recht nah an die Nashoerner ran kommen.
 
 
Im Sueden von Somone gibt es eine Insel kuenstlichen Ursprungs. Sie besteht ausschliesslich aus Muschelschalen. Sogar der Friedhof ist auf "Muschel" gebaut.
 
 
In der anderen Richtung kann man einen Salzsee besuchen. Dort wird fuer wenig Lohn Salz abgebaut.  
 
 
Somone liegt direkt am Meer und an einer Lagune. Auf der "Hauptstrasse" in Somone ist immer etwas los. Es wird aber fast 100% Franzoesisch gesprochen.
 
 
Es ist sehr empfehlenswert, mit einem kleinem Kanu durch die Lagune zu paddeln. Ein Bootsverleih ist direkt am Strand. Dann kann es relaxed los gehen.
 
 
In der Lagune kann man dann viele Voegel beim Fischfang beobachten.  Die Einheimischen sind gern bereit die besten Beobachtungsplaetze zu zeigen.
 
 
Im gut gesicherten Le-Calao gibt es einen schoenen Pool. Auch die Bungalows fuer die Gaeste sind von guter Qualitaet. Die Funkstation ist auch gut erreichbar. Natuerlich ist auch dort die Vogelwelt gut aufgehoben.
 
 
Zum Funk: Die Station ist Antennenmaessig gut ausgeruestet. Fuer die Low Bands steht eine gute Vertical zur Verfuegung. Fuer die High Bands gibt es mehrere Yagis.
 
 
Im Vorfeld wurde die Lizenz beantragt. Das geht in Senegal problemlos.
 
 
Egal auf welchem Band, das Pile-Up laesst nicht nach.
 
 
 
Auch auf 160m ging es gut. Man kann es sich aussuchen Pile-Up von Europa oder Pile-Up von Nordamerika abzuarbeiten. Ausbeiden Richtungen kommen die Sationen mit Super Signalen an. 

Folgende Stationen sind in diesem Ausschnitt zu hoeren: K6GXO, K9BWI, NI6T, WA5VGI. 

Das wars dann auch schon von Senegal. Das Land ist wirklich interessant, nicht nur wegen der Affenbrotbaeume.
 
 
73 und awdh 6W/DL2RMC
Januar 2009